Kunst-Kabinett Usedom

Feininger-Galerie Benz

Bis 1. Januar 2019 neben der Benzer Feininger-Kirche Sankt Petri
Die alte Reetdach-Scheune aus dem 19. Jahrhundert war zwanzig Jahre lang unser Forum.

Kunst Salon Im Kaiser-Strand Bansin:
Der neue kulturelle Treffpunkt an der Küste!

Geöffnet während der Saison 2019
bis zum 3. November jeweils
Mittwoch, Samstag und Sonntag
von 12 bis 16 Uhr.

logo

Eingang von der Promenade

über den Haupteingang im Seetel Beachhotel Kaiserstrand in Bansin (27 Schritte) oder über die Rezeption vom Marktplatz aus, über eine Treppe oder mit dem Fahrstuhl. Anfragen, wenn der Kunst-Salon geschlossen ist: Hannelore Stamm, Hannes Albers: Telefon Benz 038.379.20.141. Mail per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Sie können aber auch eine Nachricht an der Hotel-Rezeption hinterlassen.


Das Programm
im Kunst Salon Im Kaiser Strand Bansin

Bansin. Der neue Kunst Salon IM Kaiser Strand an der Promenade in Bansin zeigt das folgende Programm: Lyonel Feininger und Usedom. Terrakotta-Skulpturen von Robert Metzkes, Berlin. Ölbilder aus der Malschule von Johann Walter-Kurau der Zwanziger Jahre in Berlin, zu der auch die Usedomer Malerin Karen Schacht gehörte.

Benzer Galerie holt nach 110 Jahren
den Heringsdorfer Feininger-Strandkorb
aus Amerika auf die Insel zurück!

Am 17. Mai 1908 kam Lyonel Feininger (1871-1956), der heute weltberühmte amerikanische Bauhauskünstler,  zum ersten Mal-Aufenthalt auf die Insel Usedom. Vor 110 Jahren quartierte er sich in der Heringsdorfer Delbrückstraße, einen Steinwurf von der Ostsee entfernt, im Haus Zander ein. Diese Villa ist auch heute noch ein Gäste-Quartier.

Er kam damals mit
der noch durchgehenden Eisenbahn-Verbindung über die
Karniner Brücke aus Berlin nach Heringsdorf, im Gepäckwagen führte er sein berühmtes Fahrrad der Marke Cleveland Ohio mit sich.

Wenige Tage später hat Lyonel Feininger, am 22. Juni 1908,
an der Ostsee im damaligen Kaiserbad den
Heringsdorfer Strandkorb
gemalt, siehe in der Galerie im Rahmen über einem Fahrrad
der Marke Cleveland von 1897.

Den Benzer Galeristen Hannelore Stamm und Hannes Albers
ist es nun gelungen,
diese kleine zauberhabte Farbstift-Skizze aus den USA auf die Insel
zurückzuholen. Durch das großzügige Entgegenkommen
des bekannten Feininger-Kunsthändlers Achim Moeller in New York.
Er hat das Blatt aus seinem Bestand nach Benz verkauft.

Während der Sommer-Saison 2018 sind der Strandkorb und
das Fahrrad Cleveland Ohio von 1897 die Höhepunkte
in der ständigen Feininger Ausstellung im

Kunst-Kabinett Usedom. Feininger-Galerie
Neben der Feininger-Kirche Sankt Petri in Benz

Telefon 038.379.20.184
info(at)kunstkabinett.de
Hannes Albers, Hannelore Stamm
Benz auf Usedom , 17. Mai 2018

Kunst-Kabinett Usedom
Feininger-Galerie Benz

Neben der Feininger-Kirche
17429 Benz - Seit 1. Januar 2019 ist die Galerie nach 42 Jahren Galerie-Arbeit, altersbedingt, geschlossen.

Büroanschrift:
Fritz-Behn-Straße 23
17429 Benz

Ruf 038 379 20 184 (unregelmäßig besetzt)
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!